GEMEINSCHAFTSPRAXIS KARDIOLOGIE

Dr. med. Jürgen Peter Ohler und Dr. med. Peter Bucher

 

Diagnostik / Therapie - nichtinvasiv



Ruhe-EKG                       Vektor-EKG


Signalverstärktes EKG mit Spätpotentialanalyse


Quick- und INR-Wert Bestimmung in unserer Praxis


Bestimmung der kardialen Marker wie Troponin T, CK-MB,

D-Dimer, Myoglobin und NT-proBNP direkt in unserer Praxis


Belastungs-EKG

  1. -Halbliegend-Ergometer

  2. -Sitzergometer (Rennrad, Mountainbike)

  3. -Laufband


Langzeit-EKG mit folgenden Optionen:

  1. -Herzfrequenzvariabilität (Zeit- und Frequenzdomain)

  2. -QT-Analyse

  3. -P-Wellen, T-Wellen und ST-Streckenanalyse

  4. -kontinuierliche Aufzeichnung über  24- bis 72 Stunden


Event (Ereignis) -EKG


Ambulantes Blutdruckmonitoring (ABDM)


Schlafapnoescreening (SAS) - Polygraphie (PG)


Kipptischuntersuchungen zur Synkopendiagnostik

Carotisdruckversuch zur Synkopendiagnostik

Herzschrittmacher und ICD (Defibrillator)-Kontrollen und Programmierung

  1. -Medtronic

  2. -Vitatron

  3. -Biotronik

  4. -Intermedics

  5. -Pacesetter

  6. -St. Jude Medical (SJM)

  7. -Guidant

  8. -Cordis

  9. -Ela Medical / Sorin


Bodyplethysmographie (Ganzkörperplethysmographie)


Spiroergometrie (Cardiopulmonary exercise test - CPX)


Pulsoxymetrie in Ruhe und unter Belastung


Blutgasanalyse und Lactatmessung in Ruhe und unter Belastung


Pulmonale Diffusionsmessung in Ruhe und unter Belastung


Farbdopplerechokardiograpie

  1. -mit second harmonic imaging

  2. -mit Gewebedoppler (TVI = “tissui velocity imaging“)

  zur Messung der diastolischen Linksherzfunktion


Transösophageale Echokardiographie

(ggf. mit Propofol-Kurznarkose)


Stressechokardiographie
- pharmokologisch mit Dobutamin-Infusion zur Ischämiediagnostik

  1. -dynamisch auf Kipp-Liege-Ergometer zur Ischämiediagnostik

  2. -low-dose Dobutamin-Stressechokardiographie zur Diagnostik der low-gradient Aortenklappenstenose


Myokardszintigraphie (MIBI-SPECT)

  1. -in Kooperation mit Prof. Schäfer, Maria Hilf Krankenhaus


Ventilation-Perfusion-Lungenszintigraphie

  1. -in Kooperation mit Prof. Schäfer, Maria Hilf Krankenhaus


periphere arterielle Verschlussdruckmessung und ABI-Messung


PWA-Monitoring: Messung der arteriellen Gefäßsteifigkeit und Pulswellenanalyse
zur Bestimmung des Gefäßalters und zur Risikostratefizierung


Duplexsonographie der Venen und Arterien
- Messung der Intima-Media-Dicke der Halsschlagadern


Cardio-MRT (Kerspintomographie des Herzens

  1. -in Kooperation mit dem Helios Klinikum Krefeld


elektrische Kardioversion

- bei Vorhofflimmern und Vorhofflattern unter Propofol Kurznarkose in unserer Praxis


Diagnostik - invasiv

(Leistungen werden von den Kooperationspartnern erbracht)


Einschwemmkatheteruntersuchung (in Kooperation mit Prof. von Beckerath, AKH Viersen)


Linksherzkatheteruntersuchungen

  1. -ambulant in Kooperation mit der Kardiopraxis Viersen im AKH Viersen

  2. -stationär in Kooperation mit AKH Viersen, Maria Hilf Krhs. Mönchengladbach und Elisabeth-Krhs. Mönchengladbach Rheydt


Elektrophysiologische Untersuchungen des Herzens

  1. -in Kooperation mit Kardiopraxis Viersen im AKH Viersen, Elisabeth-Krhs. Mönchengladbach Rheydt und Maria Hilf Krhs. Mönchengladbach


Implantierbarer Ereignis-EKG-Recorder (Reveal® XT von Medtronic)
in Kooperation mit Kardiopraxis Viersen im AKH Viersen, Elisabeth-Krhs. Mönchengladbach Rheydt und Maria Hilf Krhs. Mönchengladbach



Therapien - Interventionen
(Leistungen werden von den Kooperationspartnern erbracht)


Herzschrittmacherimplantation

  1. -in Kooperation mit Maria Hilf Krhs. Mönchengladbach, Kardiopraxis Viersen im AKH Viersen und Elislabeth-Krhs. Mönchengladbach Rheydt


Defibrillator (ICD) -Implantation:

  1. -in Kooperation mit Maria Hilf Krhs. Mönchengladbach


Resynchronisationstherapie (3-Kammer-Herzschrittmacher) zur Behandlung der schweren Herzinsuffizienz
- in Kooperation mit Maria Hilf Krhs. Mönchengladbach


Hochfrequenzablation bei Vorhofrhythmusstörungen

  1. -in Kooperation mit Kardiopraxis Viersen im AKH Viersen


Koronardilatation, PTCA, PCI (Ballondilatation, Stent-Implantation)

  1. -in Kooperation mit Kardiopraxis Viersen (ambulant), AKH Viersen, Maria Hilf Krhs. Mönchengladbach und Elislabeth-Krhs. Mönchengladbach Rheydt


Carotis-Stent-Implantation
- in Kooperation mit dem Herzzentrum Duisburg, Fr. Dr. Ilse Janicke


Interventioneller ASD und PFO-Verschuss mittels Amplatzkatheter in Kooperation mit Maria Hilf Krhs. Mönchengladbach und CardioVaskuläres Zentrum Frankfurt.










Check-Up und Beratung (Selbstzahlerleistungen)


Wir führen Check-Up Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten durch und bieten eine individuelle Analyse der Risikofaktoren


- Bluthochdruck

- Blutfette

- Nikotinkonsum

- Diabetes mellitus

  1. -Genetisches Risiko

  2. -Bewegungsmangel

  3. -Ernährung

  4. -Stress am Arbeitsplatz


um anschließend entsprechende vermeidende Maßnahmen einzuleiten.


Grundlage eines jeden Check-Up bildet ein ausführliches Beratungsgespräch. Anschließend empfehlen wir eine individuelles Untersuchungsprocedere. Zur Diagnostik werden körperliche Untersuchungen, Labordiagnostik, EKG, Echokardiographie, ambulantes Blutdruckmonitoring und Gefäßduplexsonographie sowie Belastungstests eingesetzt.


Am Ende besprechen wir die Befundergebnisse mit Ihnen und bestimmen das weitere Behandlungsschema bzw. beraten Sie in Bezug auf  präventive Maßnahmen, Risikoreduktion, Ernährungsumstellung und Lebensstiländerung.



Unsere Angebote im Einzelnen:

Manager Check-Up:


mit ausführlichen Einzelgesprächen, körperliche Untersuchung, EKG, Belastungs-EKG mit paralleler Bestimmung der Atemgase Sauerstoff und Kohlendioxyd sowie Lactat, Echokardiographie, Duplexsonographie der Halsgefäß, Verschlussdruckmessung der Extremitätenarterien und Labordiagnostik (Blutfette, C-reaktives Protein).



Kardio-Sport Check-Up:


mit ausführlichen Einzelgesprächen, körperlicher Untersuchung, EKG, Belastungs-EKG, Echokardiographie und Spiroergometrie mit Trainingsplanerstellung.





Check-Up und Beratungsleistungen sind Selbstzahlerleistungen und werden von den Kostenträgern (Privat oder Kasse) nur auf Antrag übernommen.